Security Awarness

Die Mehrzahl der erfolgreichen Angriffe werden durch eine Interaktion mit dem Benutzer initiiert. Bekannte Beispiele sind dabei z.B. der sogenannte CEO-Fraud, der Anhang von bösartigen Dateien in E-Mails oder auch das Einbetten von Schadcodes in Webseiten.

Viele Unternehmen verlassen sich hier ausschließlich auf technische Schutzmaßnahmen. Es ist jedoch auch ratsam als Benutzer Anzeichen eines Angriffs frühzeitig erkennen zu können. Vielen Benutzern ist allerdings gar nicht bewusst worauf zu achten ist und welchem Risiko sie ausgesetzt sind.

Gerade privilegierte Benutzer, z.B. aus der Geschäftsleitung, besitzen weitgreifende Rechte und sind beliebte Angriffsziele für Cyber-Kriminelle. Bei einer erfolgreichen Infektion ist das Schadenspotential als immens einzustufen.

Daher ist es ratsam, sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte zielgerichtet mit den Gefahren bekannt zu machen und darin zu schulen mit diesen umzugehen.

Die Berater der suresecure besitzen das Wissen über gängige Angriffsszenarien und sind in der Lage, dieses an die entsprechende Zielgruppe zu transportieren. Im Fokus stehen hier keine technischen Details, sondern vor allem Verhaltensweisen, durch die der Benutzer mögliche Angriffe führzeitig erkennen und abwenden kann.